Holzpellets Holzbriketts Holzbriketts Holzbriketts Holzbriketts

Newsarchiv

Tagesaktueller Heizölpreise-Trend: Anstieg der Rohölpreise heute gestoppt (11.06.2020)

Brentölpreis gibt nach und nähert sich wieder der Preismarke von 40 USD/Barrel - Euro gibt seine Gewinne vom Vortag wieder ab und bleibt aber über der Marke von 1,13 - Heizölpreise seitwärts

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schloss zur Wochenmitte mit einem leichten Minus von 0,1 % bei 48,92 Euro/100 L. Damit setzte der Heizölpreis seinen Preisrückgang vom Vortag fort.



Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2020 sind die Heizölpreise aktuell um 31,7 % gefallen - dies entspricht einem absoluten Minus von 22,68 Euro/100L.

Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Mittwoch und dem aktuellen Stand der Börsen am Donnerstagvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: seitwärts!

Bereich Schlusskurs
09.06.2020
Schlusskurs
10.06.2020
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
11.06.2020
Heizölpreis (Euro/100L) 3.000 L Standardqual. 48,97 48,92 - 0,1 %
Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel) 41,18 41,73 + 1,3 %
Wechselkurs (Euro/US-Dollar) 1,1337 1,1392 + 0,5 %


Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren von gestern und dem heutigen Morgen herangezogen werden:

1. Ölpreise:
Am Mittwochabend schloss der Rohölpreis der Rohölsorte Brent mit einem Preisanstieg von 1,3 % und stand am Tagesende bei 41,73 USD/Barrel - damit konnte der Brentpreis seinen begonnenen Preisanstieg der letzten Tage fortsetzen. Von der Einigung der Opec+-Mitglieder, die bereits beschlossene Ölförderkürzung von 9,7 Mio. Barrel/Tag bis Ende Juli zu verlängern, konnte der Ölpreis in den letzten Tage profitieren.



Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 36,8 % gefallen - absolut entspricht dies einem Ölpreisrückgang um 24,27 USD/Barrel.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Donnerstag gibt der Brentölpreis um starke 3,7 % nach - aktuell steht er bei 40,34 USD/Barrel. Die am gestrigen späten Nachmittag vom amerikanischen Energieministerium vermeldeten aktuellen US-Öllagerbestandsdaten für die letzte Woche zeigten einen Anstieg bei Rohöl (+ 5,0 Mio. Barrel) und bei Benzin von 0,9 Mio. Barrel - dieser Bestandsanbau setzt heute die Ölpreise unter Druck.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro zeigte sich am Mittwochabend um 0,5 % stärker und schloss bei 1,1392 - damit konnte der Euro seinen Anstieg der letzten Tage weiter ausbauen. Grund für die aktuelle Eurostärke  war, dass die Fed auf ihrer Sitzung am gestrigen Tag klar gemacht hat, dass der US-Leitzins mindestens bis Ende 2022, bedingt durch die angespannte US-Wirtschaftslage, bei 0 % verharren wird - dieses Szenario stützte den Euro.



Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 1,8 % erhöht.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Donnerstag kann der Euro seine Gewinne vom Vortag nicht halten, sondern zeigt sich 0,2 % schwächer - aktuell steht er bei 1,1364.

Zurück zur Übersicht

Informationen

Schreiner & Ziegler Brennstoffhandel GmbH
Fleischnershausen 4 
86633 Neuburg

Telefon: +49 (0) 8431 - 85 69 
Telefax: +49 (0) 8431 - 87 18

Pellets Liefergebiet

Dachau, Eichstätt,  Freising, Landsberg am Lech, München, Starnberg, Kehlheim, Landshut,     Amberg-Sulzbach, Neumarkt i.d. Oberpfalz, Regensburg, Aichach Friedberg, Donau-Ries, Pfaffenhofena. d. Ilm, Erlangen, Ansbach, Fürth, Nürnberg (Land), Roth, Weißenburg,    Augsburg, Ingolstadt, Straubing  ... und Umgebung